Akupunktur

Akupunktur in der Schwangerschaft

Wirkung der Akupunktur

  • vermehrten Ausschüttung schmerzlindernder und stimmungsaufhellender Substanzen
  • Muskelentspannung und verstärkte Durchblutung
  • Aktivierung des stimulierenden oder des beruhigenden Teils des vegetativen Nervensystems
  • Kombination mit anderen Behandlungsmethoden möglich
  • sehr wirkungsvolle Schmerztherapie ohne Nebenwirkung
  • ausgleichende Wirkung auf die Psyche
  • Anregung des körpereigenen Immunsystems


Die geburtsvorbereitende Akupunktur

hat einen positiven Effekt bei der Milchbildung, da die Hormone stimuliert werden
kann die Geburtsdauer um 2 h verringern
kann den Geburtsschmerz reduzieren und Geburt dadurch erleichtern
kann den Muttermund reifen lassen und den Gebärmutterhals verkürzen, Wehen werden dadurch früher effizienter


Was passiert bei der Akupunktur in der Schwangerschaft?

Eine Akupunktursitzung dauert in der Regel 20 bis 30 Minuten. Die entsprechenden Akupunkturpunkte werden ertastet und mit einer sterilen Einwegnadel behandelt. Der Einstich ist in der Regel schmerzlos, da die Nadeln sehr dünn sind. Das Einstechen der Nadeln in die definierten Stellen, soll den Energiefluss wiederherstellen. Die Schwangere kann einen leichten Druck, ein Wärmeempfinden, ein Kribbeln oder ein elektrisierendes Gefühl am Akupunkturpunkt verspüren. Wie viele und welche Punkte gestochen werden ist je nach Beschwerden unterschiedlich.

Mögliche Nebenwirkungen:

Die Akupunkturbehandlung kann eine kleinste Blutung oder ein blauer Fleck im Bereich der Einstichstelle entstehen lassen. Dies ist jedoch harmlos und verschwindet schnell wieder. Es werden immer sterile Einweg-Nadeln verwendet, so kann eine Infektion ausgeschlossen werden. Einige Schwangere reagieren auch mit Kreislaufproblemen, Schwindel und Blässe, deshalb sollte die Akupunktur in der Schwangerschaft immer im Sitzen oder Liegen durchgeführt werden.
Eine Studie der Mannheimer Universitätsfrauenklinik hat ergeben, dass die Geburtsdauer sich um 2 h reduzieren lässt- dies betraf Frauen, die ab der 36/0 SSW regelmäßig einmal in der Woche akupunktiert wurden.

Dauer: ca. 20-30 min.

Kosten: 50,- Euro gesamt (beinhalten 1-5 Sitzungen) in bar, gegen Quittung bei der ersten Sitzung zu entrichten, Die Kosten entstehen egal wie häufig die Akupunktur in Anspruch genommen wurde bis zur Geburt.

Ort: Die Hebammerei, Schulstr. 17, Schneverdingen

Termine: nach Vereinbarung

birte@hebammereipb.de
claudia@hebammereipb.de

Achtung: Die Frauen finden sich in bequemer Hose (sie sollte sich bis zum Knie mühelos hochziehen lassen, ohne einzuschnüren) im Kursraum ein. Eine Umkleidemöglichkeit besteht vor Ort. Bitte Mutterpass und beim ersten Treffen Geld mitbringen. Manche Kassen erstatten die Kosten für die geburtsvorbereitende Akupunktur!